Slider allgemein

Freedom to decide.

arrow down

Warum wir uns für den Toyota Van entschieden haben

1A Argumente

Warum wir uns für die Marke Toyota und den Toyota Van entschieden haben, hat natürlich handfeste Gründe. Doch bevor es an dieser Stelle zu den Details kommt, machen wir zuerst einen Ausflug in die Geschichte dieser Weltmarke. Denn es ist doch so: Jedes Kind kennt mittlerweile die Fahrzeuge von Toyota. Was aber hinter diesem Erfolg steckt – das ist für viele doch noch Neuland.

Zeit also, das zu ändern. Wir bekommen dadurch nämlich auch einen Einblick in die Philosophie und das führt uns automatisch zu etwas, das wir besonders in Deutschland schätzen: Zuverlässigkeit! Also, schalten wir ein paar Gänge zurück und starten wir in die Vergangenheit.

Wie alles angefangen hat.

Denken wir an japanische Automobilität bleiben wir meistens in der jüngeren Geschichte hängen. So richtig los ging das Ganze ja in den 70ern. Plötzlich waren da diese kompakten Autos, die sich auf den amerikanischen und den europäischen Markt drängten – arrogant belächelt von den etablierten  – besonders deutschen – Automobilbauern. Interessant ist, dass die meisten tatsächlich mit keiner langen Tradition aufwarten konnten. Honda z.B. begann erst 1948 mit serienreifen Modellen. Da hatten die Deutschen, Engländer und auch Amerikaner schon Jahrzehnte mehr an Erfahrung. Bei Toyota ist das nicht viel anders. Die Anfänge werden zwar auf das Jahr 1867 datiert, damals machte man sich aber einen Namen als Webstuhlhersteller. Was in diesen Tagen allerdings schon in Stein gemeißelt wurde, war der Anspruch, den man hatte: Kompromisslose Qualität und dementsprechend immer das Beste zu geben bzw. zu liefern.

Das Ergebnis dieser Bemühungen ließ nicht lange auf sich warten und so stellte sich der Erfolg recht schnell ein. Dazu muss man wissen, dass Japan als Inselnation seinerzeit eigentlich nur die nationalen Märkte bediente. Es waren die Amerikaner, die diesen eigentlich geschlossenen Wirtschaftskreislauf öffneten, um ihre Produkte auch dort zu verkaufen. Das Kaiserreich sah sich nun gezwungen, mit ausländischen Produkten in den Wettbewerb zu treten. Dem Anspruch verpflichtet und wohl auch aus Furcht nicht mit den „neuen Konkurrenten“ mithalten zu können, gab man in Sachen Perfektion Vollgas. Der Webstuhlhersteller musste also sehen, dass seine Produkte besser waren als die, die aus dem Ausland kamen. Und das waren sie. Webstühle von Toyota machten Furore in der ganzen Welt und galten fortan als Maßstab.

Zeitsprung.

1937 hatte der Sohn des Webstuhlgründers eine Vision: Was wäre, wenn ich in den boomenden Automobilmarkt einsteige? Gesagt, getan. Um es kurz zu machen, einigte man sich auf die Produktion von Kleinwagen. Ironie der Geschichte: Der zweite Weltkrieg verlangte nach kompakten, wendigen Fahrzeugen und sicherte Toyota ein hohes Auftragsvolumen. Wie wir alle wissen, hat Japan den Krieg gegen die USA verloren und bezahlte einen entsetzlichen Preis. Danach steckte das ganze Land in erheblichen Schwierigkeiten. 1950 plagte gar eine verheerende Inflation das Land. Toyota aber ließ selbst in diesen düsteren Zeiten nie von seinem Streben nach  dem  Beste abbringen. Ja, man steigerte sogar seinen Anspruch ins fast schon Unmögliche, das da lautete noch besser zu werden, noch akribischer zu sein. Gemäß der asiatischen Philosophie schwor man auch die Mitarbeiter auf diesen Weg ein. Und siehe da, der Erfolg kam zurück bzw. stellte sich erneut ein. Und das ziemlich massiv. Heute ist Toyota der zweitgrößte Automobilhersteller der Welt und genießt weltweit hohes Ansehen. Es ist also nur logisch, dass in Laufe der Zeit auch Unternehmen auf den Plan kamen, die mehr aus den hochwertigen Erzeugnissen machen wollten. Natürlich war da vom Toyota Van noch nicht die Rede, aber die große Schar der Campingfreunde war schon ein Thema. Dies ist - wenn man es genau nimmt - nur eine logische Konsequenz.

Wer also die Welt entdecken will, der kommt in Zukunft kaum um einen Toyota herum. Er ist nun mal die eine echte Alternative zu den bekannten Modellen, die man von anderen, etablierten Herstellern kennt. Die populären Modelle von Fiat - einer der Platzhirsche in diesem Segment - haben nun also einen echten Konkurrenten an die Seite bekommen. Ähnlich wie bei den Italienern kommt Toyota auch hier die lange Erfahrung mit Kleinwagen zugute. Wie schafft man es, das Maximum aus Minimum herauszuholen? Wobei „Minimum“ hier natürlich nur sprichwörtlich gemeint ist.

Aber was nun mal zählt, ist die Wendigkeit, das Handling, das alle schnell beherrschen lernen bzw. beherrschen können! Ob in den Straßen von Neapel oder Tokyo – die Macher solcher Fahrzeuge wissen, wie unterschiedlich die Situationen sind und vor allem wie schnell sich die Verhältnisse für Fahrer oder Fahrerin ändern können. An einen Campingbus werden deshalb Anforderungen gestellt, die unterschiedlicher/abwechslungsreicher nicht sein könnten: Eben noch im Gewusel der Stadt gilt es nun auf der Landstraße Kilometer zu machen. Und genau hier liegt der Vorteil von Toyota. Oder anders gefragt: Was hörst Du von Menschen, die sich spontan über die Marke „Toyota“ äußern sollen? Zu 99% wirst Du eine Antwort bekommen, die so ähnlich lautet wie „hält lange“ oder „macht nie Probleme“. Das ist nun mal das Plus, mit dem diese Marke aufwarten kann. Dass sie in den letzten Jahren zudem noch einen Riesensprung in Sachen Design gemacht hat, wird da schon fast zur Nebensache. Davon abgesehen: Attraktiv waren sie ja schon immer. Es sei an dieser Stelle mal erlaubt, den Klassiker „Toyota Land Cruiser“ zu erwähnen. Oder den RAV4, der eben mal eine ganze Klasse neu definiert hat. Aber eben nicht nur in Sachen Optik, sondern auch, wenn es um Haltbarkeit und Werterhalt geht. Ein Toyota Van ist also so viel mehr als nur schick oder trendy. Betrachte ihn ruhig als einen Freund, der mit Dir durch dick und dünn geht. Aber anders als ein Freund, der vielleicht seine gefestigte Meinung, seinen gefestigten Standpunkt hat, ist Ihr Begleiter aus Nippon außerdem noch sehr flexibel, denn der Toyota Van passt sich Dir und Deinen Bedürfnissen an. Gut gebaut, schön anzusehen und dabei auch noch herrlich individuell – so stellt man sich doch den idealen Partner vor. Du findest ihn ganz einfach bei Deinem Toyota-Händler. Wage jetzt den Schritt zu mehr Unabhängigkeit und zu mehr unvergesslichen Stunden. Du hast es schlichtweg verdient, eine Konstante in einer immer verrückteren Welt zu haben. Der Toyota Van ist genau das und noch so viel mehr. Ach, wären doch nur alle Beziehungen so stabil und vor allem so solide!

Kontakt

Auf dieser Website werden Daten wie Cookies gespeichert, um wichtige Funktionen der Website, einschließlich Analytik, Targeting und Personalisierung zu ermöglichen. Werden diese von Ihnen verweigert, kann es sein, dass gewisse Funktionen und Elemente auf der Website nicht einwandfrei funktionieren.